Zwei Spiele, zwei Siege

Am vergangenen Wochenende musste die erste Mannschaft der Pinguine gleich zwei Mal ran – und das auch noch gegen den selben Gegner, die SG Senden/Ulm - Neu-Ulm. Am Freitag stand um 20:00 Uhr das Heimspiel in der Königsbrunner HydroTech-Arena an. Die Gäste aus Senden/Ulm – Neu-Ulm traten mit einem recht dezimierten Kader an. Dies nutzten die Pinguine und erzielten recht souverän einen 14:4-Sieg (5:2, 4:2, 5:0). Der Königsbrunner Neuzugang, Frank Kozlovsky, verzeichnete in diesem Spiel ganze vier Treffer, die weiteren Torschützen waren Markus Hartmann (2x), Jens Hagenbuch (2x), Paul Siegler, Benjamin Becherer, Markus Zeller, Felix Hirschberger und Franz Schmidt (2x).

Nachdem das Spiel auf beiden Seiten für verletzte Spieler sorgte, waren es nun die Königsbrunner, die am Samstag Abend in Senden mit einem durch Verletzungspech geschwächten Kader antreten mussten. So war es kein leichtes Spiel für die Pinguine, zumal sich die gegnerische Mannschaft eigens für dieses Spiel mit drei Spielern aus der Landesliga verstärkte. Doch davon ließ sich das Team um Kapitän Manuel Filips nicht beirren – mit einer starken Leistung schaffte es die Mannschaft, ein spannendes Spiel zu zeigen und einen 3:4-Sieg einzufahren. Torschützen waren Joshua Römer, Maxim Wilaschek, Felix Hirschberger und Markus Hartmann.

Sechs Punkte aus zwei Spielen – so kann es weitergehen! Die nächste Chance auf drei Punkte bietet sich am 23.12.2016 beim Heimspiel gegen den ESV Türkheim. Wir freuen uns auf viele Zuschauer! 

Teamplanbuch

WIR SIND EISHOCKEY

Regeln

Ausrüstung




© by EV Königsbrunn "Die Pinguine" e.V.