Zwei Spiele, zwei unglückliche Niederlagen

Am vergangenen Wochenende musste die erste Mannschaft unserer Pinguine gleich zwei Mal ran. Im Heimspiel am Freitag Abend war die SG Oberstdorf/Sonthofen in Königsbrunn zu Gast. Im Hinspiel, welches im Oktober stattfand, mussten die Pinguine eine 6:0-Niederlage einstecken, weswegen es das ausgemachte Ziel aller Königsbrunner Spieler war, einen Heimsieg einzufahren. Unterstützung für den Sieg sollten auch die brandneuen Trikots bringen, die in diesem Spiel ihre Premiere hatten. An dieser Stelle auch nochmal ein herzliches Dankeschön an all unsere Sponsoren, allen voran dem Bistro Ambiente und der Kücheninsel.

Leider gelang auch trotz neuer Teamwear kein Sieg – individuelle Fehler der Jungs führten immer wieder zu unglücklichen Situationen, die der Gegner für sich nutzen und entsprechend einnetzen konnte. Dennoch konnte die erste Mannschaft des EVK die komplette Spielzeit sehr gut mithalten. Das Spiel der Mannschaft ist merklich besser als in der vergangenen Saison – lediglich vereinzelte Schwächen führen dann zu den gegnerischen Treffern. So war es auch am Freitag. Mit 2:4 mussten sich die Pinguine trotz solider, ausdauernder Leistung geschlagen geben. Leider konnte auch die Unterstützung unseres Ehrengastes Peter nicht zum Sieg verhelfen. Peter lebt im Nachsorgezentrum Augsburg und war eigens zu unserem Spiel vor Ort, um ein Eishockeyspiel live zu sehen und einen unvergesslichen Abend zu erleben. Ein Trikot – selbstverständlich von allen signiert -, sowie ein Gemeinschaftsfoto machten den Abend für Peter zum vollen Erfolg. Im Namen der ersten Mannschaft bedanken wir uns hiermit nochmal bei Peter und dem Nachsorgezentrum für die tolle Unterstützung während des Spiels.

Bei strahlendem Sonnenschein und idyllischem Bergpanorama ging es dann am Sonntag Nachmittag auf dem Freieis erneut in den Kampf um die drei Punkte. Nach der Freitagsniederlage war der dezimierte Königsbrunner Kader hochmotiviert, einen Sieg mit in die Brunnenstadt zu bringen.

Nach schneller Führung durch den ERC Lechbruck gelang es den Pinguinen, eine hervorragende Leistung abzurufen und ein durchwegs gutes Spiel zu absolvieren. Leider war das Glück nicht gerade auf der Seite der Pinguine: bereits nach 10 Minuten musste verletzungsbedingt auf zwei Verteidiger verzichtet werden.

Dennoch gelang es dem verbleibenden Team, dem Lechbrucker Publikum eine klasse Leistung darzubieten. Leider wurde die zwischenzeitliche 2:5-Führung durch die Hausherren im letzten Drittel zum 5:5 ausgeglichen. Dieser Spielstand machte den Spielausgang nochmals besonders spannend. Nur wenige Minuten vor Schluss fehlte Königsbrunn erneut das Quäntchen Glück – der ERC erzielte den 6:5-Siegtreffer.

Auch wenn dieses Spiel erneut nicht gewonnen werden konnte, demonstrierten die Pinguine eindrucksvoll ihr Können. Letztlich war die Leistung auch in diesem Spiel überzeugend, erneut verhinderten nur kleine individuelle Fehler den Sieg. Diese beiden Ergebnisse stärken das Team nochmal enorm. Bleibt abzuwarten, ob es im nächsten Spiel am 3.12.2016 (auswärts in Buchloe) zu drei Siegpunkten reicht.

Um unserem nächsten Heimsieg ein Stück näher zu kommen, freuen wir uns sehr über die Unterstützung unserer Fans. Seid also dabei, drückt uns die Daumen und kommt zum nächsten Heimspiel am 9.12.16 um 20:00 Uhr ins Stadion!

Und wer die Zeit bis dahin gar nicht mehr aushält, hat die Gelegenheit, sich bei Feuerzangenbowle oder Kinderpunsch die Zeit am Königsbrunner Nikolausmarkt zu vertreiben. Dort trifft man uns am 2.12.2016 am Stand des Fördervereins des EVK, wo wir oben genannte Köstlichkeiten anbieten werden.

Teamplanbuch

WIR SIND EISHOCKEY

Regeln

Ausrüstung




© by EV Königsbrunn "Die Pinguine" e.V.