Pinguine unterliegen den Eisbären Oberstdorf

„Hey, wir wollen die Eisbären sehen“ tönte es aus den Lautsprechern in der Eishalle in Oberstdorf. Die Oberstdorfer Zuschauer waren ebenso heiß auf den Saisonauftakt der Eisbären wie die Spieler des entsprechenden Teams. So starteten die beiden Mannschaften unter den Gesängen des Publikums in einem gut gefüllten Stadion den Kampf um den Sieg.

Hoch motiviert ging die Heimmannschaft ans Werk, was dazu führte, dass es nach einem harten, kampfreichen ersten Drittel – dank einer sehr soliden Leistung des Königsbrunner Teams – lediglich 1:0 für die Eisbären stand.

Doch die Königsbrunner Jungs kamen den Eisbären trotz ihres hohen Einsatzes nicht nach: drei Tore in der 22., 23. und 34. Spielminute bauten die heimische Führung auf ein 4:0 aus.

Der Torhüter des EV Königsbrunn, Moritz Erdwig, zeigte während des gesamten Spiels auffallend starke Paraden – wodurch lediglich zwei gegnerische Treffer im dritten Spielabschnitt zu verzeichnen waren. Der Endstand von 6:0 präsentiert lediglich das Torverhältnis des Abends – die intensive, harte Arbeit der Pinguine konnte im Spielergebnis leider nicht abgebildet werden.

Das nächste Spiel der ersten Mannschaft findet am kommenden Samstag um 16:45 Uhr statt.  Die Pinguine freuen sich bereits auf die Begegnung mit der Spielgemeinschaft Lindau / Lindenberg und werden beim nächsten Match wieder alles geben, um drei Punkte nach Königsbrunn holen zu können.

Tore: 1:0 Blaha (Adebahr), 2:0 Fabian (Hocker), 3:0 Blaha (Adebahr), 4:0 Schöllhorn (Hocker), 5:0 Hartmann (Waibel), 6:0 Abler (Adebahr)

Strafminuten: Eisbären Oberstdorf 20 Strafminuten, EV Königsbrunn 28+10 Strafminuten

Teamplanbuch

WIR SIND EISHOCKEY

Regeln

Ausrüstung




© by EV Königsbrunn "Die Pinguine" e.V.