Geschwächte U13 des EV Königsbrunn unterliegt beim SC Riessersee

Dezimiert durch zahlreiche Ausfälle trat die U13 des EV Königsbrunn „Die Pinguine“ in Mindestspielstärke die Reise nach Garmisch-Partenkirchen zum Rückspiel gegen des SC Riessersee an.
Das Spiel hatte kaum begonnen, da schickte der Schiedsrichter einen Spieler der Gastgeber auf die Strafbank – vielleicht der erste Hinweis darauf, dass die Partie ähnlich körperbetont verlaufen würde, wie das Hinspiel.
Die Brunnenstädter kamen in Überzahl zwar zu Chancen, ein Tor wollte jedoch nicht fallen. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels kristallisierte sich immer klarer die Vorgabe von Trainerin Manuela Bischof herauf: Defensive.
https://www.myheimat.de/koenigsbrunn/sport/geschwaechte-u13-des-ev-koenigsbrunn-unterliegt-beim-sc-riessersee-d2960309.html

U13 Knaben mit 13:2 (5:0/5:1/3:1) gegen den Tabellennachbarn dank disziplinierter Leistung und Teamplay

Damit war nicht unbedingt zu rechnen: Gegen den EV Bad Wörishofen war es in dieser Punktspielrunde das erste Kräftemessen und das U13-Team um Trainerin Manuela Bischof hatte einen engen Kampf erwartet. Kämpferischen Einsatz zeigten die Königsbrunner Kufencracks auch ab der ersten Minute, vor allem gepaart mit schönen Spielzügen und Übersicht. Die drei Abwehr- und zwei Sturmreihen harmonierten glänzend und die Jungs hatten jeweils ein Auge für ihre Mitspieler. Dies machte sich schnell nicht nur in spielerischer Überlegenheit, sondern auch in 5:0 Toren nach dem ersten Drittel bemerkbar. Gegen die vielfach größer gewachsenen Gegner zeigten die U13-Brunnenstädter, verstärkt um drei jahrgangsjüngere „Hochspieler“, konsequenten Einsatz, so dass man nie das Gefühl hatte, dass es nochmals eng werden könnte.

Die Kabinenansprache des Gäste-Trainers nach dem 1. Drittel fiel offensichtlich nicht nur deftig aus, sondern zu allem Überfluss wohl auch noch deutlich zu lang aus. Jedenfalls kamen die Wörishofener erst einige Minuten zu spät wieder auf das Eis und mussten somit eine kleine Bankstrafe akzeptieren. Weiterlesen und Bildergalerie hier…

U13 des EV Königsbrunn torlos gegen den SC Riessersee

Am 24.11.2018 traf die U13 des EV Königsbrunn „Die Pinguine“ erstmals in dieser Saison auf den SC Riessersee. Trotz des vermeintlichen Heimvorteils, verschliefen die Gastgeber den Start in die Partie, sodass noch in der ersten Minute die Gäste erstmals jubeln durften. Nur drei Minuten später – ein Pinguin saß auf der Strafbank – hatten die Brunnenstädter erneut das Nachsehen. 0:2 nach vier Minuten. Das musste verdaut werden, doch die „Hausherren“ zeigten sich nun kämpferischer und kreierten die ein oder andere Torchance. In der elften Minute waren die Strafbänke beider Mannschaften besetzt, als die Riesserseer zum 0:3 einschoben. Bis zu Pause erhöhten die Gäste durch weitere Treffer in der 13. und 16. Minute auf 0:5.

https://www.myheimat.de/koenigsbrunn/sport/u13-des-ev-koenigsbrunn-torlos-gegen-den-sc-riessersee-d2954951.html

U13 Pinguine mit starker Teamleistung im Allgäu

Voller Einsatz bei knapper 5:6 (1:2/1:3/3:1) Niederlage gegen körperlich überlegenen EV Pfronten

Eigentlich war es ein Landesliga-Punktspiel der Jahrgänge 2006 & 2007. Soweit auf dem Papier. Die Praxis: Der EV Pfronten hatte seine Reihen mit Spielerinnen des Jahrgangs 2005 aufgefüllt, während der EV Königsbrunn auf vier Spieler des Jahrgangs 2008 und 2009 zurückgriff. Entsprechend war es von vornherein ein ungleicher Kampf auf dem Pfrontener Eis. Doch das glänzend eingestellte Team von Trainerin Manuela Bischof zeigte einmal mehr dass es sich in einer stetig positiven Weiterentwicklung befindet. Im Hinspiel hatte es gegen Pfronten noch eine 5:8 Niederlage gegeben. Heute führte man der 5. Minute mit 1:0 nach einem schönen Schuss aus der zweiten Reihe. Bis dahin hatte die Königsbrunner Torhüterin schon mehrfach in höchster Not retten müssen und die Angriffe, der um häufig zwei bis drei Köpfe größerer Gastgeber, rollten weiter gegen die Pinguine. Leider konnte die Pinguine-Abwehr die Konzentration nicht immer vollständig beibehalten. Somit ging es mit einem 1:2 Rückstand in die 1. Drittelpause. Weiterlesen und Bilder hier…

Derbysieg nach Eishockey-Thriller für die U13 Pinguine

Erster Punktspielsieg in der neuen Landesliga-Saison gegen den „großen Nachbarn aus Augsburg“

„Ganz großes Kino“ erlebten die Zuschauer beim Landesliga-Punktspiel der U13 des EV Königsbrunn gegen den Augsburger EV II. Während die Pinguine mit einer gewissen Ehrfurcht an das Spiel herangingen, schlossen die Augsburger Spieler-Eltern auf der Tribüne Wetten ab, wie hoch man Königsbrunn schlagen würde. Viele Fuggerstädter setzten auf einen zweistelligen Sieg gegen die Brunnenstädter. Und in der Tat lag bereits nach 53 Sekunden der Puck erstmals im Pinguine Tor. Abwehr und Torhüterin der Gastgeber waren wohl noch nicht richtig wach. Doch anscheinend war dieser frühe Weckruf notwendig. Nun waren alle Mannschaftsteile der Pinguine hellwach und zeigten fortan 100% Konzentration, Leidenschaft und Biss. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit klarem Zug zum Tor. In der 19. Minute konnten die Pinguine sich belohnen und zum 1:1 ausgleichen, doch keine zehn Sekunden später der Gegenschlag, so ging es mit 1:2 aus Sicht der Königsbrunner in die 1. Drittelpause. Weiter zum Thriller und Bildern... hier…

Teamplanbuch

Kleinstschüler U9

Kleinstschüler U9 2018/2019
Sa, 15. Dez. 2018 09.30
Turnier in Burgau -:- Kleinstschüler U9

Kleinschüler U11


Keine Spiele mehr!

Knaben U13

Knaben U13 2018/2019
Sa, 15. Dez. 2018 16.45
Augsburger EV -:- Knaben U13

Schüler U15

Schüler U15 2018/2019
Sa, 15. Dez. 2018 11.45
Schüler -:- ESV Türkheim

Jugend U17

Jugend U17 2018/2019
So, 23. Dez. 2018 16.45
Jugend -:- SG PB/Geretsried

Junioren U20

Junioren U20 2018/2019
So, 16. Dez. 2018 16.45
ERC Lechbruck -:- Junioren U20

Senioren

Senioren 2018/2019
Fr, 14. Dez. 2018 20.00
Senioren -:- HC Maustadt

Damen

Damen 2018/2019
Sa, 15. Dez. 2018 16.45
Damen -:- ESC München

Werbung

Regeln

Ausrüstung




© by EV Königsbrunn "Die Pinguine" e.V.