EVK Damen starten erfolgreich in die Punktrunde

Am Samstag, den 5.11.2016, war es soweit: für die Königsbrunner Damen startete die Punktrunde. Angetan mit neuen roten Helmen, die gerade noch rechtzeitig geliefert wurden, präsentierte sich die Mannschaft in guter Spiellaune. An dieser Stelle möchten wir uns beim Sponsor, dem Mercedes Autohaus Schäfer und Waibl in Königsbrunn und der Vereinsführung, für die Unterstützung bedanken.

Die Brunnenstädterinnen starteten druckvoll ins erste Drittel und bereits nach 2 Minuten konnte Saskia Selzer auf Zuspiel von Sonja Hagenbuch den ersten Treffer markieren. Genau 30 Sekunden später traf Manuela Bischof auf Zuspiel von Melanie Spring zum 2:0. Nach diesem Doppelschlag wechselte Höchstadt die Torhüterin. Die Königsbrunnerinnen zeigten vor allem in der ersten Hälfte dieses Drittels wie sie das neue Konzept von Trainer Kozlovsky schon verinnerlicht hatten und so traf in der 5. Minute Daniela Hase nach Zuspiel von Saksia Selzer zum 3:0. In der zweiten Hälfte des Drittels verfiel man mit dem 3 Tore Vorsprung wieder in alte Spielweisen, bis erneut Daniela Hase in der 18. Minute auf 4:0 erhöhen konnte. Kurz vor Ende des Drittels konnte die Höchstädterin Jessica Madron das erste Tor für die Gäste erzielen.

Das zweite Drittel war spielerisch durchwachsen, zu oft hatte Königsbrunn mit sich selbst zu kämpfen, Leichtsinnsfehler und Fahrigkeit bestimmten das Spiel und so konnte Höchstadt erneut durch Jessica Madron in der 36. Minute zum 4:2 aufholen. Durch diesen Treffer aufgeschreckt, stürmte Selina Eschenlohr nach Zuspiel von Jana Rüschendorf und Evita Codes vor’s gegnerische Tor und schloss zum 5:3 ab. Mit diesem 2-Tore-Vorsprung ging es in die Drittelpause.

Nach der Drittelpause und einer kurzen Taktikauffrischung durch den Trainer starteten die Damen wieder konzentriert und so war es in der 43. Minute erneut Manuela Bischof, die die Führung auf 6:3 ausbauen konnte. Auch wenn Höchstadt kurz darauf wieder den alten 3-Tore-Abstand herstellte, zeigte Königsbrunn eindrucksvoll, wie gut die geübten Spielzüge umgesetzt werden konnten. Vor allem das Überzahlspiel überzeugte im letzten Drittel und führte in der 49. Minute durch Saskia Selzer unter Mitwirkung von Daniela Hase und Manuela Bischof zum schön herausgespielten 7:3. Höchstadt versuchte nach wie vor dem Ansturm von Königsbrunn standzuhalten, doch nach einem Doppelschlag in der 56. Minute von Selina Eschenlohr (Zuspiel Daniela Hase) und Manuela Bischof (Zuspiel Daniela Hase und Katharina Zimmerer) war der Endstand von 9:3 hergestellt, an dem nicht mehr gerüttelt wurde.

Da das nächste Spiel am 20.11. in Bad Tölz auf Grund eines technischen Defekts in der Eishalle verschoben wurde, ist der nächste Auswärtsgegner am 3.12. erneut Höchstadt.

Teamplanbuch

Kleinstschüler


Keine Spiele mehr!

Kleinschüler


Keine Spiele mehr!

Knaben


Keine Spiele mehr!

Schüler


Keine Spiele mehr!

Jugend


Keine Spiele mehr!

Senioren


Keine Spiele mehr!

Damen


No upcoming matches!

WIR SIND EISHOCKEY

Regeln

Ausrüstung




© by EV Königsbrunn "Die Pinguine" e.V.